Videokünstlerin Nina Lundström leitet Workshop mit Migrantinnen im TMBZ Gera


Am 27. Oktober 2017 beginnt um 16 Uhr der Videoworkshop Hochgeschaut im Thüringer Medienbildungszentrum der TLM in Gera (TMBZ Gera).

Mit diesem Angebot will das TMBZ Gera ausdrücklich Mädchen und Frauen ermutigen, als Expertinnen für den weiblichen Blick das Wort zu ergreifen. Es geht um Träume, sinnliche Wahrnehmung und Phantasie. Gemeinsam mit der schwedischen Videokünstlerin Nina Lundström sollen sie Räume ausloten, um mit und ohne Sprache Eindrücke und Sichtweisen im Video abzubilden.

Dabei werden die Teilnehmerinnen mit der Kamera neue Standpunkte einnehmen und außergewöhnliche Perspektiven erproben. Das Aufsuchen ausgewählter Orte soll helfen, Geschichten zu finden und zu erzählen. Es geht darum, den Blick ganz bewusst vom Boden zu lösen und sich in den Mittelpunkt des Geschehens zu stellen. Was empfinden sie, wenn sie nach oben schauen? Fühlt es sich eher wie ein Stolpern an oder heben sie ab?

Für das Visualisieren von Eindrücken, Empfinden und Sichtweisen mit den Mitteln der Videokunst setzen sich die Mädchen und Frauen im Workshop  mit den Ausdrucksmöglichkeiten des bewegten Bildes auseinander, in dem sie Videokunst-Beiträge kennenlernen und analysieren. Sie stellen Fragen, entwickeln Ideen und verfassen eigene Storyboards. Für die Erstellung eines eigenen Videobeitrages lernen die Teilnehmerinnen die Aufnahme- und Schnitttechnik  im TMBZ Gera kennen und verwirklichen schließlich ihr eigenes Videokunstprojekt.

Termine:

  • Fr., 27.10.2017 von 16 bis 19 Uhr und Sa., 28.10.2017 von 10 bis 16 Uhr
  • Fr., 03.11.2017 von 16 bis 19 Uhr und Sa., 04.11.2017 von 10 bis 16 Uhr

und die Präsentation der Videokunstbeiträge im TMBZ Gera:

  • Fr., 10.11.2017 um 19 Uhr

Die Leiterin des Workshops, Nina Lundström, ist Diplom Künstlerin und Lehrende an der Universität Erfurt. Nina Lundström wurde 1971 in Mölndal, Schweden, geboren.

Zur Teilnahme am Workshop sind Mädchen und Frauen mit und ohne Migrationshintergrund aus ganz Thüringen eingeladen. Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. Eine Teilnahme am Workshop setzt die Bereitschaft zur Mitarbeit an allen Workshoptagen voraus.

Aufgrund der begrenzten Platzkapazität wird um Anmeldung bis zum 20. Oktober 2017 per Email an medienbildungszentrum-gera@tlm.de oder telefonisch unter 0365 201020 gebeten.